Sonnenschutzfolien

Sonnenschutzfolien

als dauerhafter Hitzeschutz, Blendschutz und Sonnenschutz für Ihre Fenster

Einsatzbereiche

  • Büroräume
  • Privathäuser
  • Hotels
  • Gastronomie
  • Veranstaltungsräume
  • Lagerbereiche
  • Produktionshallen
  • Einzelhandel

Eingangshallen

 
Gebaeude mit Fenstern und Sonnenschutzfolie

Eigenschaften der Sonnenschutzfolien auf einen Blick

 

  • Zur Verbesserung des Raumklimas im Sommer
  • Zur Reduktion des Wärmeverlusts über Fenster im Winter
  • kratzunempfindliche Oberfläche
  • besonders widerstandsfähig und reinigungsfreundlich
  • geeignet für den Innen- und Außeneinsatz
  • geeignet für alle Glasflächen, insbesondere Wintergärten, Produktionshallen, Büros, Privathäuser oder Schaufenster
  • in vielen Intensitäten

Wann sind Außenfolien sinnvoll?

Funktionsverglasungen – Glas

welches in Neubauten eingesetzt werden muss – besitzt durch seine Zusammensetzung bereits eine eigene Wärmeschutzfunktion. Die Montage einer zusätzlich absorbierenden Sonnenschutzfolie auf der inneren Scheibe könnte zum Glassprung aufgrund thermischer Spannungen führen.

Der Einsatz einer Außenfolie der Serie Primus hingegen schließt – bei sogar besserem Schutz vor Sonneneinstrahlung– dieses Risiko aus. Die Folien zeichnen sich zusätzlich durch eine hohe Lebenserwartung und eine besondere Kratzunempfindlichkeit aus.

Wo werden Innenfolien eingesetzt?

Bei sog. „Einscheibenglas“

welches insbesondere in Altbauten eingesetzt ist – können sowohl Innen- als auch Außenfolien installiert werden. Bei „einfachem Isolierglas“ (ca. bis Baujahr 1995) können Innenfolien mit einem Absorptionswert von max. 42 % verarbeitet werden.

5/5